• mutterschiff-02.jpg
  • Sagi-02.jpg
  • prix-menzo.jpg
  • P6100160.jpg
  • P6100002.jpg

Berichte

Tolle Osterhasen-Aktion in Menziken

Für einmal heisst es in Menziken nicht «Has im Gras», sondern Has im Milchkasten. Genauer: Schoggi-Hase im Milchkasten. Der Gemeinderat Menziken und das OK «Natürlich» Menziken» bringt den Bewohnern der Gemeinde Ostern ins Haus und verteilt in jede Haushaltung einen Schoggihasen. Um in dieser nicht leichten Zeit ein Lächeln in die Gesichter der Menschen zu zaubern, so das Motto der Initianten. Eine tolle Geste! Von Donnerstagmorgen bis Sonntagmorgen werden die Milchkästen (vorwiegend in den Abendstunden) in allen Quartieren von freiwilligen Helfern mit dieser süssen Überraschung und einer gedruckten Botschaft bestückt. Schauen Sie also regelmässig in den Milchkasten, damit der Schoggihase nicht unentdeckt bleibt. Diese tolle Aktion wurde durch die Valora Gruppe und die SBB ermöglicht.

Die Fahnenburg wurde feierlich eröffnet

72 Kulturen, 72 Fahnen. Im Beisein von rund 85 Menzikerinnen und Menziker wurde am 12. März (noch vor den verschärften Massnahmen durch den Bundesrat) die stattliche Fahnenburg an der Abzweigung Hauptstrasse/Schwarzenbachstrasse eröffnet.

«Miteinander leben, heisst sich füreinander zu interessieren», wie sich Gemeindeammann Erich Bruderer in seiner Eröffnungsrede an die Anwesenden wandte. Das Miteinanderleben setze die Bereitschaft voraus, den anderen kennenzulernen und die Bereitschaft, Unterschiede und andere Meinungen zu akzeptieren. Bei all dem ist die wichtigste Voraussetzung zweifellos der Respekt vor seinem Gegenüber. OK-Präsident Felix Matthias bedankte sich bei Hans Schaub und Heinz Gloor. Sie hatten die Idee des Projektes.

Fahnenburg steht

Der Countdown für die offizielle Eröffnung der Fahnenburg vom Donnerstag, 12. März 2020 läuft. An der imposanten Burg, welche die Gerüstbaufirma Teupe AG aus Sursee aufgebaut hat, haben die Mitarbeiter des Menziker Werkdienstes die Flaggen der 77 in Menziken vertretenen Nationalitäten in Position gebracht.

Alle waren heiss auf Fondue

Und wieder ist ein Anlass im Rahmen des Jubiläumsjahres «950 Jahre Menziken» in trockenen Tüchern. Der 3. Menziker Fonduetisch fand bei besten äusseren Bedingungen statt. Und die Besucher waren ganz offensichtlich heiss auf das Fondue der Fläcke Chäsi Beromünster. Die Organisatoren konnten jedenfalls einen neuen Fonduerekord verzeichnen.

975 Eichen: Machen Sie mit am 28. März!

Wir brauchen ökologische und naturnahe Wälder! Grund genug, sie fit zu machen für die Zukunft. Das ist das Bestreben vom Forstbetrieb aargauSüd mit Betriebsleiter Ueli Wanderon. Eine Fitnesskur soll der Ischlagwald in Menziken erfahren. «Dieser hat deutliche Anzeichen von Altersschwäche», so Wanderon. Der Ischlagwald war ursprünglich ein Laubmischwald, musste früher viel Brennholz produzieren und wurde zum Nadelholzwald umgebaut.

Das gibt ein tolles Fest!

Die 20 Punkte umfassende Traktandenliste der jüngsten OK-Sitzung im Huus74 in Menziken zeigte eindrücklich: Die Vorbereitungen für das Zentrumsfest vom 19. bis 21. Juni im Rahmen der 975-Jahr-Feierlichkeiten von Menziken laufen auf Hochtouren. Das Motto lautet: «Menziken feiert im Badi-Areal». Und man darf sich schon heute auf einen Anlass mit ganz vielen Aktivitäten und Höhepunkten freuen.

Jubiläumsflagge

Die Jubiläumsflagge hat heute Sonntag schon ordentlich im Wind geflattert. Hoffentlich hält sie den vorhergesagten Sturmböen der kommende Tage stand.


Projekt Fahnenburg läuft

Ortstermin mit Felix Matthias, Luigi Antonuccio, Hans Schaub und René Schmid heute an der Verzweigung Hauptstrasse/Schwarzenbachstrasse in Menziken. Dort, wo im Rahmen der Jubiläumsaktivitäten am 12. März um 18.00 Uhr die Fahnenburg mit einem kleinen Fest feierlich eröffnet wird.

«Menziker Maskottchen» brachte Red Lions Glück

Das Menziker Publikum, welches beim heutigen 1. Liga-Spiel in der Eishalle Moss in Reinach als Jubiläumsgeschenk (975 Jahre Menziken) Gratis-Eintritt genoss, brachte den Red Lions im Spiel gegen den SC Rheintal ganz offensichtlich Glück. Den Red-Lions, die mit einem fantastischen Publikum im Rücken wie Löwen kämpften, gelang nach den Feiertagen ein Auftakt nach Mass.

Start ins Jubiläumsjahr

Der Startschuss ins Jubiläumsjahr 975 Jahre Menziken ist mit dem Neujahrsapéro im Gemeindesaal erfolgt. Und keine Frage: Das Feuer für das Jubiläumsjahr «975 Jahre – natürlich Menziken» brennt. Das wurde heute mit den Finnenkerzen, welche den Neujahrsapéro-Besuchern den Weg zum Gemeindesaal wiesen, treffend symbolisiert und mit dem originellen Empfang durch den Gesamtgemeinderat in Ritterrüstungen (Ritter-Menzo-like) zusätzlich verstärkt.

Lieber Menzo...

 … wie fühlst du dich, im Kreisel zu stehen? Allein, weit und breit keine Freunde, die dir Gesellschaft leisten. So wie du dastehst, siehst du nur mit einem Auge, zudem ist dein Sichtfeld vom blechernen Helm eingeschränkt. Ein ungemütlicher, einsamer Ort, im Sommer kocht dein Hirn an der brütenden Sonne, im Winter frieren deine Füsse zu Eiszapfen.

Lasst uns zusammen feiern und die Gemeinschaft fördern!

Liebe Einwohnerinnen, liebe Einwohner

Menziken feiert 2020 das 975 Jahr Jubiläum. Das erste amtliche Schriftstück stammt aus dem Jahr 1045, als ein Grossbauer namens Manzo, welcher sich hier niedergelassen hatte, in einer Urkunde des Grafen Ulrich von Lenzburg erwähnt wurde.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.